Der Verein Tauernbahnmuseum über sein Leader-Projekt

Tauernbahnmuseum

Dieses Mal haben wir Hans Zlöbl vom Verein Tauernbahnmuseum gebeten, uns einige Fragen zum Verlauf des Projektes „Tauernbahnmuseum – Dienerwohngebäude“ zu beantworte
Wie lange arbeitet ihr schon an eurer Projektidee und was war ausschlaggebend für die

Initiierung?
Seit 2014 – Bereits vorhandene Historische Dokumente und Objekte zu erhalten, zu inventarisieren und Interessierten zur Verfügung zu stellen. Die Räumlichkeiten wurden uns von der Marktgemeinde Schwarzach zur Nutzung überlassen, mussten allerdings technisch erneuert und entsprechend adaptiert werden.
Welche positiven Erfahrungen gab es während der Projektumsetzung?
Neben vielen Hindernissen, gab es auch viel Hilfe vom Leader Management und von den Fachleuten der Gemeinde Schwarzach
Wie reagieren die Menschen in eurer Umgebung auf das Projekt?
Durchwegs positiv
Was sind die Herausforderungen bei der Projektumsetzung?
Die bürokratischen Auflagen, die ohne professionelle Hilfe – z.B. bei Angebotseinholung, Vergaben, Abrechnung – für einen Verein kaum zu bewältigen wären und natürlich die Bereitstellung der entsprechenden Eigenmittel.
Wie würde euer Projekt ohne Leader-Förderung aussehen?
Die Umsetzungsdauer würde mindestens 8 – 10 Jahre dauern, was natürlich auch viele andere, im Museum notwendige Arbeiten immer wieder verzögern würde.